und
Kulturhaus
sind jetzt im
serrahneinslogo

Serrahnstr. 1, 21029 Hamburg-Bergedorf





Programm und FilmForum -  2018



rox
Sonnabend, 26.05.2018

Beginn:

Eintritt: 10€

Abschlusskonzert zum KuLaBe- Rock die Straße


rockdie


ROCK DIE STRASSE – DIE UNPLUGGED Oldie- PARTY ! Wo sie auftritt, kennt man sie bereits oder vergisst sie nie wieder: Hamburgs Flower-Power-Band ROCK DIE STRASSE, die auf jeder Bühne stets dieselbe Professionalität und Liebe zur Musik der 60-er, 70-er und 80-er präsentiert - ob auf der Straße, im Wohnzimmer oder im großen Konzertsaal. Ds Quartett setzt sich zusammen aus Silv (Querflöte, Tambourine, Gesang), Mike (Gitarre, Kazoo, Gesang), Kannemann (CajonSchlagzeug, Gitarre, Gesang), und Thorsten (Kontrabaß, Gesang) . . Seit 1997 begeistert ROCK DIE STRASSE das internationale Publikum der Hamburger Innenstadt mit Rock-Pop-Klassikern von gestern und morgen und wird quer durch die Republik bis in die Südsee gebucht – und das aus gutem Grund: Das „originell original“ arrangierte Repertoire des Quartetts reicht von Folksongs, sanften Pop-Balladen und fetzigen Rocksongs bis hin zu mitreißender Discomusik, wobei der Sound immer stimmt, ob unplugged ohne mit technischen Effekten. Ihr Markenzeichen dabei ist und bleibt ihr faszinierender Satzgesang, der auch Arrangements einstimmiger Originale auf ein hohes Niveau hebt. Die MusikerInnen von ROCK DIE STRASSE leben von und mit der Musik, die sie machen, und diese Authentizität geht dem Publikum nicht nur direkt in die Beine, sondern vor allem ins Herz! ROCK DIE STRASSE – IMMER HIP



klabe

Und jetzt wird´s ein bisschen kompliziert:
Alle, die Leute, die eine KuLaBe-Eintrittskarte haben, können umsonst rein.
Die Karte kostet für Erwachsene €10 und für Kinder €0.
Diese Karte kann man entweder an den bekannten Vorverkaufsstellen kaufen oder bei uns an der Abendkasse/Tageskasse erwerben.
Mit dieser Eintrittskarte kann man außer zu unseren beiden Veranstaltungen zu allen anderen KuLaBe-Veranstaltungen an beiden Tagen gehen.

Man kann diese beiden Veranstaltungen auch einfach so besuchen - ohne was mit KuLaBe zu tun haben zu wollen.
Dann geht man einfach auf ein Konzert, zahlt €10 Eintritt oder ins Kinderkino, dann zahlt man €1, €2 oder €5 Eintritt - wie gehabt.



kiko
Sonntag, 27.05.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Liverpool Goalie

The Liverpool Goalie oder wie man die Schulzeit überlebt!

 

empfohlen ab 8 Jahren, Norwegen, 2010, Regie: Arild Andresen

goalie

 

Jo Idstads Leben ist eine einzige Problemzone: Seine hypervorsichtige Mutter nervt, ein Klassenkamerad erpresst ihn mit Hausaufgaben und im Fußballtor ist er eine absolute Niete. Am liebsten macht sich Jo auf die Jagd nach der begehrtesten aller Fußballkarten – die vom Torwart des FC Liverpool. Doch dann taucht die hübsche Mari auf und Jo muss sich in einen coolen Typen verwandeln. Ob seine Strategie wohl aufgeht?

 

Sonnabend, 09.06
Sonntag, 10.06.2018


Eintritt: frei
Ausstellung: Zukunft indigener Völker

Kurator: Bernd Hartnagel
funtango
Freitag, 15.06.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
Sonnabend, 16.06.2018 Beginn: 20:00 Uhr


Eintritt:  13€ Vvk. 15€ Ak
Akustic Groove

vanilla


Acoustic Groove Band Jörn Rönneburg: Gitarren, Gesang, Flöte - Wolfgang Dreller: Gitarren, Gesang Jochen Krüger: Bass - Steffen Hanschmann: Cajon, Percussion

Sonnabend 16. Juni 2018 um 20.00 Uhr

Wie wunderbar wäre es, Musik zu machen ohne Scheuklappen, ohne Stil- und Genregrenzen- aber immer mit einem besonderen Groove! Unter diesem Motto treffen sich Jörn Rönneburg, Gitarrist und Musikpädagoge aus Hamburg und Wolfgang Dreller, Musiker aus Kiel, 2005 und gründen wenig später das Acoustic Groove Duo. Seit Jahr und Tag bedeutet Musik machen für Jörn vor allem: Songs schreiben. Aus seiner Feder stammen die Lieder, Wolfgang bastelte mit an den Arrangements. Um diese Songs auf die Bühne bringen zu können, ist aus dem Trio die Acoustic Groove Band geworden. Jochen Krüger am Bass und Steffen Hanschmann mit Cajon sowie Percussion machen den Sound perfekt.

SerrahnEINS (Serrahnstraße 1, Bergedorf) VVK 13€/AK 15€

Vorbestellungen zum Vorverkaufspreis über vorverkauf-serrahn1@web.de

 

Sonntag, 17.06.2018
Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: frei, Spende
SerrahnEins/ KulturForum e.V.

Bernhard Nette:  "Auf den Spuren des Holocaust. Ein Reisebericht aus der heutigen Ukraine." (Mit Diskussion.)

Von Wolhynien durch Podolien nach Kiew: Achtzehn Frauen und Männer aus Hamburg, Wien und Ostfriesland, die meisten vom Freundeskreis der KZ Gedenkstätte Neuengamme und der Vereinigung „Kinder vom Bullenhuserdamm“,  fuhren im Herbst 2017 mit dem Bus die Wege ab, die unsere Väter und Großväter als deutsche Soldaten marschiert waren. „Auf den Spuren des Holocaust in der Ukraine“! Wir fanden sie in allen Städten, durch die wir fuhren, wir sahen Schtetl ohne eine jüdische Gemeinschaft, wir sahen die alten jüdischen  Gräber hoch über den Flüssen, und nur konservative jüdische Rückwanderer auf Zeit aus den USA beteten noch an den Särgen der berühmten Rabbi.

Was uns immer wieder beschämte: Wir wurden äußerst freundlich empfangen, sogar und besonders von den wenigen überlebenden Opfern des Holocaust.

babyjar

Denkmal für die ermordeten jüdischen Kinder von Baby Jar in Kiew. Foto: Bernhard Nette

Auf der Reise hörten wir auch von der allgegenwärtigen Korruption in der UIkraine und betrachteten abstoßende Phänomene des ukrainischen „nation building“.  Stepan Bandera, Hitlers Alliierter im Krieg gegen die Sowjetunion, ein Polenkiller, Judenwürger und Russenhasser, ist der neue offizielle (west)ukrainische Nationalheld Es gab auch viele frische tote Helden. Fotos der Gefallenen aus dem Bürgerkrieg in der Ostukraine waren allgegenwärtig. Viele (einseitige) Erinnerungsstätten an die schreckliche Stalinsche Hungerkatastrophe 1932/33. Und wir  begegneten überall den entmotteten altukrainischen Helden, den Kosaken,. Wir sahen die Schlösser und Hochschulen, die von der jahrhundertealten polnischen Herrschaft in der Ukraine erzählten. Und wir erlebten in Kiew junge Menschen, die auf den Straßen tanzten.

Bernhard Nette hält keinen wissenschaftlich korrekten Vortrag, er berichtet von seinen persönliche Eindrücken und zeigt dabei auch Fotos.  Sein bebilderter Reisebericht kann gegen einen Unkostenbeitrag erworben werden.






KulturForum gemeinsam mit KZ-Gedenkstätte
Freitag, 22.06.2018
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 10€
 Jan Mohr + Paul Botter

akurater Bluesrock aus S-H
funtango
Freitag, 20.07.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
funtango
Freitag, 17.08.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
Freitag, 31.08.2018
20:00 Uhr

12€ VVK/14 € AK

Stella's Morgenstern – New & Old Jewish Folk 

stella

„Stella's Morgenstern“ sind die charismatische Sängerin Stella und Ausnahme-Gitarrist Andreas Hecht. 2 Stimmen, 4 Hände und 12 Instrumente liefern ein Feuerwerk für Ohren, Augen und Herzen. Das Duo singt Lieder von der Liebe, von Höhenflügen und Glücksgefühlen, die das Publikum auf eine Berg- und Talfahrt der Gefühle mitnehmen. In poetischen Texten, voller Humor, Witz und Ironie, kann sich jeder einzelne Zuhörer mit diesen Songs identifizieren. Stella's Beautiful Songs zaubern unterschiedlichste Stimmungen und sind „Ohrwürmer“.

Die meistern Lieder sind Kompositionen des Tel Aviver Künstlers prof*merose, in der anglo-sächsischen Folk-Tradition, als Blues oder Chansons gesetzt, gemischt mit mediterran-orientalischen Stimmungen. Die Musik lädt ein zum Träumen und zum Tanzen. Dabei entwickeln Sängerin Stella und Multigitarrist Andreas eine musikalische Kraft und Intensität, die jedem Zuhörer unter die Haut geht und der man sich nicht entziehen kann.

 

Diese Künstler muss man live erleben! Badische Zeitung/Dagmar Barber

 

Ob traurige Ballade oder heiterer Folk, ob schneller Walzer oder „brutaler Tango“, das Programm, das eine Brücke zwischen der traditionellen Musik Amerikas, des Nahen Ostens und Europas schlägt, gerät sehr abwechslungsreich und animiert, die eingängigen Refrains mitzusingen.“

Tom Bullmann – NOZ Osnabrück

 

„Eine musikalisch abwechslungsreiche und emotional mitreißende Reise in den Kosmos jüdischer Musik, deren Leidenschaft, Witz und Tiefe auf den verschiedensten kulturellen, geografischen und sprachlichen Fundamenten gründet.Mal witzig, mal bissig, mal verklärend, mal real. Doch immer menschlich und getragen von einem tiefen, aber niemals larmoyanten oder indoktrinierenden Glauben an jüdische Religion und Kultur.“ Thorsten Richter – Kieler Nachrichten

 

Stella: Gesang, Autoharp, Ukulele, Indisches Harmonium

Andreas Hecht: Gesang, Gitarren, Lautengitarre, Banjo, Perkussion

 

Sonnabend, 01.09.2018
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
LANGE NACHT DER LITERATUR – zusammen mit der Sachsentorbuchhandlung
kiko
Sonntag, 02.09.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€

Kinderkino

Hilfe, mein Lehrer ist ein Frosch
kiko
Sonntag, 16.09.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Überflieger - Kleine Vögel, großes Geklapper
funtango
Freitag, 21.09.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
kiko
Sonntag, 30.09.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Ernest und Celestine
funtango
Freitag, 07.10.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga

mit Pablo Cardozo
milonga
kiko
Sonntag, 14.10.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Zwei Kleine Helden
Sonnabend, 27.10.2018
Beginn:

Eintritt: 
Tag der offenen Tür
kiko
Sonntag, 28.10.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Hilfe, ich bin ein Junge
Sonnabend, 03.11.2018
Beginn:  20:00 Uhr

Eintritt:  12€ Vvk  14€ Ak

Iris Marlin und Gabriele Wulff mit "The Best of Broadway", ein Streifzug durch das goldene Zeitalter der Swing-Ära

Sonnabend, 09.11.2018
Beginn:

Eintritt: 
Lola Band
kiko
Sonntag, 11.11.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Paddington 2
kiko
Sonntag, 25.11.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Arietty - Die wundersame Welt der Borger
funtango
Freitag, 16.11.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
23.11.2018
bis
25.11.2018

Künstler-Ausstellung
kiko
Sonntag, 09.12.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Petterson und Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt
Sonnabend, 01.12.2018
Sonntag,      02.12.2018

Adventskunsthandwerkermarkt mit Gisela



Freitag, 07.12.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 
12 € VVK / 14 € AK

Dezemberlichter
kliema

Adventsklänge in der Klimazone zwischen Tradition und Moderne

Hinter dem Namen „KLIEMA“ steckt Gitarrist und Produzent Hauke Kliem aus Hamburg, der neben seiner Tätigkeit als Komponist für Filmmusik und TV-Spots immer wieder mit künstlerisch freien Projekten von sich hören lässt. (Milla Kay, Stereoglück) 
2015 erschien „Dezemberlichter“. Ein besonderes Album, denn er geht an seine musikalischen Wurzeln zurück und überrascht mit einem Liedgut, das jedes Jahr in unseren Kirchen und Wohnzimmern erklingt.

„Schon als Jugendlicher kam ich im Posaunenchor mit den traditionellen Adventsliedern des Choralbuchs in Berührung. Bis heute beeindrucken mich die Tiefe und Schönheit dieser ursprünglichen Musik.“ Vater Ulrich Kliem, heute im Ruhestand, leitete über viele Jahre diesen Chor im nordfriesischen Langenhorn. Parallel zu seinem Beruf als Kranfahrer war er als Multi-Instrumentalist mit Knut Kiesewetter auf Tour, widmete sich auf der Trompete einem klassischen Repertoire und konzertiert auch heute noch regelmäßig als Solo-Trompeter. Seinen Sohn zog es in Richtung Jazz und Pop und er machte das Hobby zum Beruf. Zwischen Bach und Blues wurde im Hause Kliem viel zusammen musiziert und das auch zu Weihnachten. Nun knüpfen Vater und Sohn an vergangene Familienzeiten an, kommen für das Projekt „Dezemberlichter“ zusammen und lassen die Jahrhunderte alten Melodien auf ihre unterschiedlichen musikalischen Hintergründe treffen. Mit Hingabe und feinem Gespür für die traditionellen Motive und ihre überdauernde Kraft öffnen die erfahrenen Musiker einen stimmungsvollen Raum, der den Hörer innehalten lässt. Und ein bisschen glaubt man, die Weite und Rauheit der nordfriesischen Heimat zu hören …

In der Hamburger Bassistin und Komponistin Maria Rothfuchs fanden die Kliem-Männer eine Gleichgesinnte, die experimentierfreudig in verschiedenen Formationen zwischen Klassik und Jazz, wie z.B. der Klezmer-Band „Mischpoke“, spielt, und am Kontrabass die tieffrequenten Akzente setzt. In Trio-Besetzung interpretieren sie die vertrauten Weisen neu und verbinden sie einnehmend mit Elementen aus Folk, Pop und Jazz: „Es kommt ein Schiff geladen“, eine über 500 Jahre alte Melodie, eingeleitet von Elektro-Sounds, kombiniert mit einem wiegenden Bass-Groove und schwebenden Akkorden von der E-Gitarre; der Choral „Tochter Zion“, dessen Motiv zu einer folkig-fließenden Akustik-Gitarre erklingt oder das eng an Bachs Harmoniegebung gehaltene „Wie soll ich dich empfangen“, angeführt vom warmen Ton des Flügelhorns. Hier und da blitzt ein weihnachtliches Glockenspiel auf und in der entschleunigten Version des Klassikers „Leise rieselt der Schnee“ schickt uns die heiser gespielte Mundharmonika auf Fantasiereise durch eine gedämpfte Winterlandschaft. „Kliema“ kommt dem Advent und seiner erwartungsvollen Atmosphäre auf die Spur und verbreitet ganz ohne Kitsch „die ersehnte Weihnachtsstimmung“. (Spiegel Online)

band

kiko
funtango
Freitag, 14.12.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
WeihnachtsMilonga
milonga
Copyright alle Fotos Kinderkino: BJF
schon in Planung
Ein Beatles-Abend mit Steffanie Hempel

POLITISCHES FORUM

zu Ärzte und die „Umsonst-Kliniken“

zusammen mit der griechischen Gemeinde

urban sketches mit Svende Merian

Musik: Abi Wallenstein

Musik: Vocal Jazz

Musik: Voices

Musik: A FAR BEYOND TRAVEL

Musik: Firmenhymnen

Musik: Delicius

Musik: Jessen & Melzer


auch im Jahr 2018 wieder

Kunsthandwerkermarkt

Kinderflohmarkt

Puppentheater

Kabarett

Änderungen vorbehalten